Die alltäglichen Streitigkeiten zwischen Bauherren, Architekten, Handwerkern, Banken, Versicherungen, Hausverwaltungen, Mietern, Vermietern, Tragwerkplanern, Gemeinden, Bürgern, Projektentwicklern, Projektsteuerungen, Bauleitungen, Bauausführungen, Bauämtern, Generalplanern, Generalunternehmen, Bauträgern, Investoren, ... untereinander blockieren und behindern das eigentliche Ziel, den gemeinsamen Erfolg zum Bauprojekt.

Traditionell werden zu den Baustreitigkeiten juristische Wege am Gericht eingeleitet, welche meist über mehrere Jahre und Instanzen geführt werden müssen.

Zum Schluss steht mit dem Urteil ein Gewinner und ein Verlierer fest. Das ursprüngliche Ziel ist nach Abschluß des zeitintensiven juristischen Verfahrens meistens aus den Augen verloren.
Beide Streitparteien gehen als gefühlte Verlierer aus dem Gerichtsprozess, weil die eigentlichen Interessen sich im Urteil meist nicht oder nur zum Teil widerspiegeln.

Die Mediation bietet ein Verfahren zur außergerichtlichen Lösung an.

Die Medianten entwickeln rechtsverbindliche, zukunftsorientierte und nachhaltige Lösungen, wobei alle Seiten gewinnen. (Win-Win Lösung).
Sie werden von einem allparteilichen, fundiert ausgebildeten Mediator unterstützt.

Die Aufgabe des Mediators ist es, mit geeigneten Kommunikations- und Verhandlungstechniken den Verständigungsprozess der Beteiligten zu fördern, zu führen und eine Klärung der Streitpunkte durch die Konfliktpartner herbeizuführen. Das Ziel der Mediation ist eine konfliktlösende Vereinbarung mit Bestand für die Zukunft zu erreichen.

Mediation + Vorteil

Mediation ist eine sehr wirksame Methode zur Beilegung von Konflikten, ohne streitige Auseinandersetzung vor Gericht.

Sie fördert die Eigenverantwortung der Parteien. Unter Leitung des Mediators entwickeln die Parteien selbst in einem strukturierten, vertraulichen Verfahren zukunftsorientierte Lösungen für die Konfliktbeseitigung.

Er gibt keine Entscheidung vor. Der Mediator ist nicht Richter, sondern neutraler / allparteilicher Vermittler, der die Medianten zielgerichtet durch das Verfahren führt. Er achtet auf faire Kommunikation und stärkt die Einigungskräfte der Parteien. Der Mediator unterstützt den Einigungsprozess.

Die Mediation hat einen klaren Ablauf. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Gespräch. Bei Bedarf sind auch Einzelgespräche möglich.

Die Dienstleistungsphilosophie „Hilfe zur Selbsthilfe“ wird durch die Methode Mediation auf ganz ausgezeichnete Weise gelebt und bleibt für die Zukunft eigenverantwortlich weiter erfahrbar.

Nach der erfolgreichen Mediation ist ein Zusatznutzen gegeben. 
Die Medianten haben durch diese Mediation erfahren, wie man Streitigkeiten im Vorfeld erkennt, eine Eskalation vermeidet und wie man sich selbstständig und ggf. ohne Mediator einigen kann. 

Damit werden Konflikte in der Zukunft im Vorfeld selbstständig erkannt und eigenverantwortlich auch (ohne Mediator) klärbar.

Damit für alle am Bau Beteiligten, Freude und Erfolg einkehren kann und zum Wohle des Bauvorhabens die Reibereien und Verluste am Projekt auch zukünftig erheblich vermindert oder auch vermieden werden.

Nutzen Sie diesen wirkungsvollen Service und denken Sie ab heute mediativ.

Ihr Baumediator

Dip-Ing. FH Architekt Stephan Eich
Berufserfahrung und Ausbildungen
•  Lehre als Maurer
•  7 Jahre Bau Hochbaufacharbeiter, (Maurer, Eisenbieger, Einschaler)
•  Architekturstudium
•  freischaffender Dipl.-Ing. Architekt (AK-Berlin) seit 1993
•  Sachverständiger + Wertermittlung für bebaute und unbebaute Grundstücke 
•  Sachverständiger + Schäden an Gebäuden mit der Erfahrung von weit über 1.000 Gutachten
•  Gründer und Betreiber desOpens external link in new window Sachverständigenunternehmens SCHÄDEN AN GEBÄUDEN bundesweit.
•  Mediator (Uni Potsdam)
(3. Semester juristische Fakultät Potsdam)

Social Media

Become a GoodTarget Fan!
Join our community!

Follow us on Twitter
News, Offers, and more.

 

Newsletter!
abmelden